Kulturzentrum Lindenbrauerei - Rio Reiser Weg 1 | 59423 Unna - © Site by Andreas Müller - Impressum & Datenschutzerklärung

Veranstaltungstipps:

Kieran Goss

Kieran Goss

Am 17.10.2018 im Kühlschiff

Partytipp:

Mi., 31.10.2018 - Feiertagsparty

Ab 20 Uhr | Eintritt: 8 € im VVK (zzgl. Geb.)

Feiertagsparty Kieran Goss

17.10.2018 - Kieran Goss

27.10.2018 - BOUNCE

Bounce

06.11.2018 - Der Postillon

Der Postillon

ab 17 Uhr im Kühlschiff


#Wirsindmehr

Aufstehen gegen rechte Hetze!


Eine gemeinsame Veranstaltung, die sich dem Motto  “#wirsindmehr - Aufstehen gegen rechte Hetze!” verschrieben hat, um ein starkes Zeichen für eine offene, freiheitliche und bunte Gesellschaft zu setzen.


Wer die politischen Geschehnisse insbesondere in Chemnitz verfolgt hat, kann nur hoch alarmiert sein! Wir dürfen PEGIDA und AfD und den Rechtsaussen in der CSU nicht die Oberhoheit über den gesellschaftlichen Diskurs überlassen. 

Und viele haben auch das Gefühl irgendetwas tun zu wollen.


Wir im Kulturzentrum spüren diese Verantwortung auch und wollen einen aktiven Beitrag mit dieser Veranstaltung leisten.


Sie findet am Sonntag, den 14.10. ab 17h (Einlass um 16.30 Uhr) im Kühlschiff statt und steht unter dem Motto: 

“Das Haus der Welt" nach Martin Luther King, dessen Ermordung sich in diesem Jahr zum 50. Mal jährt.


Martin Luther King wurde am 4. April 1968 in Memphis, Tennessee, ermordet.  Seine vielleicht größte Rede,die er am 11. Dezember 1964 an der Universität von Oslo, als Nobelpreisrede hielt, ist nachwievor: “Das Haus der Welt”. Er beschreibt darin die enormen Herausforderungen, denen sich die Menschheit stellen muss.


In dieser Rede ruft King uns auf:  Überwindet die Schranken von Rasse, Klasse, Nation und Religion, und nehmt die Vision einer Welt als ein Haus an;  rottet zu Hause und auf der ganzen Welt das dreifache Übel von Rassismus, Armut und Militarismus aus; weist den exzessiven Materialismus und Kapitalismus in seine Schranken und  leistet Widerstand gegenüber sozialer Ungerechtigkeit, und löst Konflikte im Geist der Liebe, die sich in der Philosophie und den Methoden der Gewaltlosigkeit ausdrückt. 


Sein wohl beinahe prophetisch anmutendes Zitat daraus, ist für uns heute wieder hochaktuell:


"Das ist das große neue Problem der Menschheit. Wir haben ein großes Haus geerbt, ein großes “Haus der Welt”, in dem wir zusammen leben müssen - Schwarze und Weiße, Morgenländer und Abendländer, Juden und Nichtjuden, Katholiken und Protestanten, Moslems und Hindus - eine Familie, die in Ideen, Kultur und Interessen zu Unrecht getrennt ist, die, weil wir niemals wieder getrennt leben können, irgendwie lernen muss, in Frieden miteinander auszukommen."


So und nicht anders muss die Antwort lauten auf jedwede rechte Hetze!


Das Programm kommt von: Moderation von Claudia Keuchel und Simeon Buss, Gad Osafo (Trommelmeister), "Sunlight Voices", Rolf Stöckel, Studiobühne Lindenbrauerei, Heinz Bischoff, AndyKoch, Stefan Bottzeck, Leif Dryden, Heino Pollmann, Michael Meier and friends, JAHM!


Der Catering Service geflüchteter syrischer Frauen "Nefisa kocht" bietet kleine kulinarische Häppchen der syrischen Küche an.


Eintritt: frei





So., 14.10.2018 - #wirsindmehr

zurück